Ilias Gafurow beim Hometraining

Ilias Gafurow beim Hometraining

Mit einer Challenge, die SKV-Bundesligaturner Sebastian Bock ins Leben gerufen hat, werden die großen und kleinen Turner aus dem Siegerland bei Laune und Training gehalten. Eine tolle Idee, denn das Kunstturnleistungszentrum in Dreis-Tiefenbach ist seit dem 15. März 2020 geschlossen, wann es wieder teilweise oder ganz geöffnet werden kann, ist derzeit noch nicht abzusehen.

Um die Zeit so gut wie möglich zu nutzen, hat Sebastian Bock auch in Vertretung des hauptamtlichen Trainers Rainer Weishaar, der sich just in dieser Zeit einem länger geplanten chirurgischen Eingriff unterziehen musste, ein Trainingsprogramm für zu Hause entworfen, bei dem es hauptsächlich den Erhalt und Ausbau von Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer geht, den athletischen Eigenschaften also, auf die es beim Turnen besonders ankommt. Und damit es nicht beim Üben bleibt, hat Sebastian auch gleich einen Wettbewerb ins Leben gerufen – die SKV-Stay-At-Home-Challenge.

Die Teilnehmer melden ihre Ergebnisse wöchentlich an Sebastian Bock und senden auch Bilder und Videos ein. Damit das alles insrechte Licht gerückt werden kann, hat die SKV extra eine weitere Homepage eingerichtet – unter www.skv-stay-at-home-challenge.dekann man sehen, mit welchem Fleiß und Einfaltsreichtum die Turner und ihre Eltern die besondere Herausforderung dieser Situation angenommen haben.

(Text: Horst-Walter Eckhardt / Foto: privat)

 

wtb kinderturnen
wtb turnen
wtb gymwelt
DTB
WTB picture

sparkasse